Logo des Deutschen Architektur Verlages
Christina Kratzenberg
© Christina Kratzenberg
Buch
EBook
App

Villa Hollywood

Die Villa Hollywood von Architekten LEE + MIR in Sindelfingen bei Stuttgart entfaltet ihr hochwertiges Wohnkonzept aus ihrer exklusiven Hanglage und großzügigen, offenen Wohnräumen mit luxuriöser technischer Ausstattung, welche im Einklang mit der dynamischen Formsprache der Architektur steht. Der Raumfluss erzeugt spannende Verbindungen zwischen Innen und Außen und inszeniert beide Bereiche teilweise als gleichwertige Wohnräume. Hochwertige Materialien spielen mit dem Kontrast zwischen hell und dunkel und unterstreichen die dynamischen Raumformen.

Der Baukörper der Villa entwickelt sich in zwei Geschossen von der nördlichen Straßenseite aus südlich den Hang entlang. Während die Fassade sich zur Straße hin geschlossener und introvertiert zeigt, um die Privatsphäre der Bewohner zu schützen, öffnet sich der Wohnraum über raumhohe Verglasungen zum Tal und dem sich bietenden Panorama. Dadurch entsteht ein großzügiger, offener Wohnbereich mit fließenden Übergängen zwischen den einzelnen Nutzungszonen. Individuell entworfene und angefertigte Möbel unterteilen die Nutzungsbereiche parallel zum Hang und werden in Szene gesetzt, ohne die Blickbezüge zu unterbrechen. Zwischen Essplatz und Lounge übernimmt diese Funktion ein verglaster Gaskamin, der beide Zonen dezent voneinander abgrenzt. Ebenso erweitert sich der Wohnraum fließend über die Terrasse in den Außenraum. Ein teilüberdachter Bereich transformiert die Freifläche durch eine Außenküche zum mit der Lounge gleichwertigen Wohnraum. Eine zentrale Freitreppe ermöglicht den direkten Zugang zum tiefer gelegenen Gartengeschoss und erweitert den Raumfluss bis ins Tal.

 © Christina Kratzenberg
© Christina Kratzenberg

Sämtliche Räume sowie deren Möbeleinbauten verbindet die dynamische und gleichzeitig sehr klare Formensprache. Vom Eingangsbereich ausgehend löst sich die Orthogonalität der Linienführung stetig auf und führt subtil schräge Linien ein, welche sich in den Möbeln wiederfinden und die natürliche Wegeführung im Haus unterstützen. Die dynamische Abweichung von der Rechtwinkligkeit wird am stärksten in der räumlichen Geste des Ostflügels spürbar. Dieser beherbergt ein Büro sowie den privaten Schlafraum der BewohnerInnen mit Bad und Ankleide. Während die Räume in der Horizontalen leicht nach Osten abknicken, wird in der Vertikalen das exponierte Schlafzimmer am Ende des Flügels als schwebender Raum über dem Tal inszeniert, der sich durch einige wenige Stufen weiter nach oben absetzt.

Als weiteres verbindendes Element wirkt die edle und stilvolle Materialität der gesamten Oberflächen. Palisanderfurnier, schwarzes hochglänzendes Glas, Corian und weiße Möbeloberflächen oszillieren im Hell-Dunkel-Kontrast und verbinden alle Räume miteinander. Der durchgehende dunkle Holzboden setzt sich deutlich von der hellen Sphäre der Möbel und Einbauten ab und suggeriert Leichtigkeit des Raums. In der Vertikalen löst der Raum sich somit nahezu auf, was weiter durch die zahlreichen Oberlichter inszeniert wird. Das Tageslichtkonzept beinhaltet einen Lichthof zwischen Koch- und Essbereich, welcher als transparenter Lichtkörper das Raumgefüge weiter auflockert. Raumhohe Spiegel im Eingangsbereich holen ebenso den Außenraum ins Innere und vergrößern den Raum visuell.

Das qualitativ hochwertige Gesamtbild der Villa Hollywood wird von dem breit gefächerten Wellnessangebot und der integrierten technischen Ausstattung abgerundet. Ein Spa-Bereich im Untergeschoss mit Sauna und Whirlpool im Freien, sowie das Infinity-Wasserbecken auf der Terrasse des Obergeschosses nebst der fortschrittlichen Haustechnik sind nur einige zu nennende Einbauten. Um eine maßgeschneiderte Lösung für die Wünsche und Bedürfnisse des Bauherrn zu entwickeln, haben die ArchitektInnen früh den Dialog mit den FachplanerInnen gesucht. So konnten zeitgenössisches Design und hohe Standards im Bereich der Haustechnik in stimmigen Einklang gebracht und ein hochwertiges Raumkonzept realisiert werden.

Baujahr
2013
Fläche
790 m² BGF
Standort
Sindelfingen
Deutschland

Architekten LEE + MIR

Architekten LEE + MIR
Breitscheidstr. 131a
70176 Stuttgart
Deutschland

Weitere Projekte