Logo des Deutschen Architektur Verlages
Christian Burmester
© Christian Burmester
Buch
EBook
App

Steenewark

Der im Jahr 2013 realisierte Entwurf von Hinnerk Flügge befindet sich an einer Straßenecke inmitten einer Siedlung mit weitestgehend homogener Wohn- und Ferienbebauung in direkter Nachbarschaft zum Naherholungsgebiet Steinhuder Meer. Eine alte mehrstämmige Buche prägt das Erscheinungsbild des Ortes und geht mit dem sensibel eingefügten Gebäude eine harmonische Beziehung ein.

Der aus zwei versetzten Kuben bestehende, klar definierte Baukörper mit angeschlossenem Nebengebäude wurde an der nordwestlichen Ecke des nur 475 m² großen Grundstücks verortet, wodurch dieses optimal ausgenutzt wird. Eine Reihe aus Mauerpfeilern und grünen Efeuhecken fungiert als Sichtschutz und bildet den räumlichen Abschluss nach Süden und Westen. Der durch das auskragende Obergeschoss geschützte Eingangsbereich befindet sich auf der Nordseite der Kubatur. Großzügig öffnet sich der Wohnraum, welcher durch einen Kamin dezent vom Koch- und Essbereich getrennt wird; von hier gelangt man durch große Fensterflächen nach Süden zur geschützten Außenfläche.

© Christian Burmester
© Christian Burmester

Gästebad, Wellnessbereich, Ankleide- und Schlafzimmer befinden sich im Obergeschoss, wo von jedem Raum der direkte Zugang zur partiell begrünten Dachterrasse möglich ist. Durch eine optimale Aufteilung des Grundrisses und fließende Raumfolgen wurden die Verkehrsflächen reduziert und die Wohnfläche von 150 m² sehr effizient ausgenutzt. Durch zwei verschiebbare Türelemente zwischen Flur und Bad sowie dem Rückzugs- und Schlafbereich entstehen variable Raumsituationen, die flexibel auf die Wünsche und Bedürfnisse der BewohnerInnen reagieren können. Die integrierte Wellnessbox überzeugt durch eine raumsparende Sanitäreinrichtung und eine mit hellem Holz verkleidete Sauna.

Bei der Massivbauweise aus Kalksandstein und Klinker wurde großer Wert auf nachhaltiges Bauen gelegt. Der gesamte Bodenbelag – regionaler Thüster-Kalkstein – wurde aus einem abgerissenen Gebäude ausgebaut und beim Neubau wieder verwendet. Darauf abgestimmt bildet eine durchgängige Sichtbetondecke aus Rauspundschalung einen warmen Kontrast zu den weißen Wänden aus Kalkzementputz und Silikatfarbe. Der rötlich-braune Witmunder Torfbrandklinker an der Außenfassade, verleiht dem bei Nacht beleuchteten Baukörper eine lebendige Oberflächenwirkung.

Die Kombination aus Wohnraumbe- und Entlüftung durch eine Luftwärmepumpe und KNX-Technik ermöglicht ein optimiertes Energiekonzept. Flügge ist es gelungen durch klare Formen und sorgfältig ausgewählte Materialien eine vom Bauhaus geprägte nachhaltige, zeitlose und auf wesentliche Nutzungsansprüche reduzierte Architektur zu schaffen.

Baujahr
2013
Bauherr
Hinnerk Flügge
Fläche
Wohnfläche 151 m², Nutzfläche 30 m²
Standort
Wunstorf
Deutschland
Auszeichnungen
Tag der Architektur 2014
Beteiligte
Tragwerksplanung NIG, Nienburg

Flügge Architekt

Flügge Architekt
Steenewark 9
31515 Wunstorf
Deutschland

Weitere Projekte